12. August 2019 · Kommentare deaktiviert für 1. Sommerfest beim MSC Reichshof e.V. · Kategorien: Allgemein

Modellfliegen, klönen, grillen, kühle Getränke, Fliegerlatein und gute Laune, das alles gab es beim 1. Sommerfest des MSC Reichshof. Mehrfach wurden in der Vorwoche diverse Wetterplattformen studiert und obwohl die Vorhersagen teilweise weit auseinander lagen, sollte das Fest stattfinden.

Am Samstagmorgen begann bei noch verhangenem Himmel der Aufbau. Zwei große Zelte und ausreichend Sitzgarnituren wurden für die 35 angemeldeten Vereins- und Familienmitglieder aufgestellt. Stromaggregat, Kühlschrank, Grill und diverse Getränkekisten mussten herbei geschafft werden. Da die meisten Helfer bei unseren Flugplatzfesten schon reichlich „Aufbauerfahrung“ sammeln konnten, waren nach ca. 1,5 Stunden alle Arbeiten erledigt. Auch ein fehlendes Verbindungsrohr eines Zeltes konnte die Aufbaucrew nicht wirklich aus der Ruhe bringen. So wurde ein „nicht mehr benötigtes“ Flächensteckungsrohr einer einst großen Kunstflugmaschine kurzer Hand umfunktioniert und angebaut.

Zum Festbeginn füllten sich dann nach und nach alle Sitzplätze am Schutzzaun und in den Zelten. Immer wieder hörte man ein freundliches „Hallo“ von den ankommenden Mitgliedern, deren Familienangehörigen nebst Kindern und sogar Enkeln. Auch Platznachbarn aus Ritterwäldchen und Küchelschlade bezwangen den Aufstieg zu unserem schönen Modellfluggelände.

Ein leckerer Duft kündigte dann schon unsere Grillspezialitäten an. Dazu gab es tolle Salate, Partybrötchen und verschiedene Dips. Alles mal wieder von unserer Petra liebevoll zubereitet. Auch für die Ausgestaltung der Zelte mit den bunten Decken und Kissen der Sitzgarnituren danken wir Petra noch einmal an dieser Stelle. Der gute Appetit Aller, zeugte von der Schmackhaftigkeit der angebotenen Speisen und Getränke.

Frisch gestärkt ging es dann trotz unseres fast schon traditionellem Seitenwindes bei Veranstaltungen, auch ans Fliegen. Heliflug, Segelflug, Seglerschlepp und Motorflug mit den 3 Tiger Moth von Karl- Heinz, Peter und Rolf konnte bewundert werden. Das landen mit Doppeldeckern bei Seitenwind besonders schwierig ist, zeigten die mehrmals nötigen Landeanflüge.

Bei netten Gesprächen und „Fachsimpelei“ bis in die Nacht, wurde nicht nur die eine, sondern auch die andere „Krombacher Fruchtschorle“ geleert. Unsere bekannte und gefürchtete „Nachtwache“ blieb dann auch bis Sonntagmorgen am Platz und der Abbau war dann mit den Helfern schnell erledigt. Gäste und Mitglieder bedankten sich beim Vorstand für dieses schöne Fest, bei dem sich alle wieder ein Stück näher gekommen sind, und so soll es beim MSC sein.

P.M.

28. Juli 2019 · Kommentare deaktiviert für Neuer Oldtimer fliegt spitze, oder: Alte Liebe rostet nicht! · Kategorien: Allgemein

Schon vor vielen Jahren flog ich sie, die LS 3 von Multiplex. Zu dieser Zeit, so um 1980, betrieben wir noch „Modellflugsport“, denn es wurde fast ausschließlich per Gummiseil gestartet. Selbst bei guten Bedingungen waren schon einmal 4, 5 oder 6 Starts nötig, um Thermikanschluss zu bekommen. Einmal in der „Blase“ ging es dann richtig ab. Das verwendete FX 60-126 Profil machte sie zu einem tollen Thermikflieger. Die gleichen Flächen wurden auch bei der MPX Fiesta verwendet.

Nach einer leichten Beschädigung an einer Fläche und der fachgerechten Reparatur, verkaufte ich einem Modellflieger, der Sie unbedingt haben wollte, meine LS 3.

Danach flog ich viele Jahre verschiedene größere und kleinere Segler, bis das Elektrofieber auch mich erwischte. Eine 2,1 Meter kleine ASW 17 als Schaumwaffel mit E-Antrieb und auch sehr guten Thermikeigenschaften brachte das Fliegerchen und den Pilot schnell an die Sichtgrenze. So wurde der Wunsch nach deutlich mehr Spannweite und einem entsprechendem E-Antrieb immer größer. Bei einem Gespräch unter unseren Modellfliegern, wurde mir dann ein alter Baukasten einer LS 3 von MPX für wenig Geld angeboten. So zögerte ich keinen Augenblick und der Abholtermin stand. Bei der Begutachtung des Bausatzes fiel jedoch auf, dass die Holzteile für das Höhenleitwerk nicht mehr enthalten waren. Alle Kleinteile nebst Plan, Baubeschreibung und Dekor Bogen waren vollständig und Peter T. bot mir an, ein neues Leitwerk in seiner durchdachten und exakten Lasertechnik zu erstellen.

Nach ein paar Monaten mehr Bauzeit als gedacht, bei der ich auch die Spannweite von 3,2 auf 3,5 Meter in einfacher Balsa Schalenbauweise vergrößerte, konnte ich dann erstmalig den Flieger, noch ohne E-Ausrüstung und Blei, auf die Waage legen. So kam ich dann mit E- Antrieb, auf ein geschätztes Gewicht von 2900 bis 3000 Gramm. Meine erste LS 3 noch ohne jegliche Flächenservos aber mit allen weiteren benötigten Servos weit in der Rumpfspitze platziert, lag bei exakt 2640 Gramm. So war das zu Erwartende Fluggewicht immer noch ein guter Wert und die hervorragenden Thermik Eigenschaften des FX 60-126 sollten keine bösen Überraschungen bringen. Mit Außenläufer, Regler und 3 S Akku wurde die LS 3 im Wohnzimmer genauestens bezüglich aller Winkel, Schwerpunkt und Ruderausschläge eingestellt.

Im Sommer 2018 war es dann soweit. Die Angabe zur Zugkraft von 2 kg bei der gewählten Antriebskombination würde für normales bis mittleres Steigen ausreichen und so war es dann auch. In ca. 150 Metern Höhe wurde das Gas gedrosselt und der Flieger tat das wozu ich ihn gebaut hatte, er flog wie auf Schienen und das auch sehr langsam. Die Ruderausschläge wurden im Laufe der Zeit noch leicht zurückgenommen, Expo und Differenzierung ausgetestet und eingestellt. In meiner 35-jährigen Modellflugzeit habe ich bisher nur zwei Segler gebaut, die von Anfang an so gut flogen, keine bösen Überraschungen offenbarten und die so viel Spaß bereiteten. Erstere ist die Graupner ASW 22 BE Vario mit 3,55 / 3,85 Meter Spannweite, GFK beschichtet und lackiert. Diese fliege ich auch immer noch
mit der ersten „ Innenausstattung“, die Umlenkhebel in den Flächen und fürs Höhenruder aufweist. Desweiteren ist sie mit einer Robbe- Futaba FC 18 V3 im 35 MHz Bereich noch heute per Schlepper problemlos in die Luft zu bringen, wo auch sie die guten Thermikeigenschaften mit ruhigem Gleiten zeigt.

Ja und dann mein neuer Oldtimer, die LS 3 von Multiplex und Graupner MC 26. Vergrößert auf 3,50 Meter Spannweite, mit E-Antrieb und Graupner Vario/GPS System ausgestattet ist sie auch mein neuer Kameraträger. Wegen des auch bei geringem Tempo guten Handling konnte ich schon sehr schöne Flüge aufzeichnen und am heimischen PC ein zweites mal erleben.

Nicht zuletzt wegen der ca. 3,5° V Form je Seite und dem Wortmann Profil ist das Thermikfliegen, auch mit ruhigem „Strecke machen“, ihre Paradedisziplin.

Während der Bauphase stieß ich in einem Forum auf eine Anzeige eines französischen Modellfliegers. Dieser suchte für eine in Restauration befindliche MPX – LS 3 Bauplan, Anleitung und Dekor Bogen, die ich ihm dann gerne zuschickte. Nun gab es einen LS 3 Freund mehr und ich konnte so zur Deutsch-Französischen Freundschaft beitragen. So freuen wir uns auf noch viele Flugstunden mit unseren neuen Oldtimern.

P.M.

02. Juli 2019 · Kommentare deaktiviert für Der MSC auf der Wasserkuppe, dem Berg der Flieger · Kategorien: Allgemein

Nach längerer Zeit besuchten wir auch mit Partnern und Freunden vom 14. – 16. 06. noch einmal den Berg der Flieger. Unsere 11-köpfige Gruppe war im Hotel Sonne in Gersfeld hervorragend untergebracht.

Am Freitagmittag waren die Meisten schon angereist und Gersfeld oder die WaKu wurden erkundet. Bei noch guten Bedingungen konnten unsere „Hangrocker“ die Handkante polieren. Die von einigen gefürchteten „Fliegertreffen“ fanden auch diesmal statt. So konnte auch unser Verein einen „ Schützenkönig“ mit insgesamt 2 Treffern ehren. Beim gemeinsamen Abendessen in der „Sonne“ wurde viel erzählt und gelacht.

Nach dem Frühstück am Samstag wurden dann die „Flugpläne“ geschmiedet. Die Wandergruppe folgte dann unseren Fliegern auf die Kuppe. Bei starkem und kühlem Wind war etwas dickere Kleidung sinnvoll. Da zunächst die Startstelle nicht klar war, wurde die Kuppe von uns „Nichtfliegern“ erkundet. Bei zunehmender Bewölkung fuhren wir dann ans Rote Moor, um dort zu wandern. Wieder zurück am NaBu Haus gab es für die Damen Himbeerkuchen und die Männer stärkten sich mit einem schönen Stück Fleischkäse. Am Nachmittag wieder in Gersfeld, zeigte sich ein sonniger Himmel, der dann auch unseren Fliegern viel Spaß und ausgedehnte Flüge bescherte. Sichtlich von der Sonne gezeichnet schwärmten Sie dann beim Abendessen von den tollen Bedingungen und einem seltenen Ereignis. So konnte ein Gummiseilstart eines SG 38 beobachtet und auch im Video gezeigt werden.

Leider war für Sonntag frühestens am Nachmittag brauchbares Wetter für unsere Flieger angekündigt und es gab Regen am Morgen. So rückte das Fliegermuseum ins Visier einiger Kameraden und man fuhr wieder auf die Kuppe. Unsere „WG“ schlenderte über den Gersfelder Bauernmarkt. Im Anschluss wurde noch der Kreuzberg mit seiner Klosteranlage besucht. Die Gastronomie im Kloster zieht täglich wohl hunderte Besucher an. Hier kann man sich unter anderem bei der bekannten „Haxe mit Sauerkraut“ stärken.

Am späten Nachmittag ging es dann wieder in Richtung Sieger-, Sauer- und Bergisches Land. Über eine Wiederholung des Rhönausflugs wurde bereits laut nachgedacht.

P.M.

30. März 2019 · Kommentare deaktiviert für Nachwuchsförderung beim MSC · Kategorien: Allgemein

Um auch in Zukunft Jugendliche zu unseren Mitgliedern zählen zu können haben wir eine Schnupperflug Aktion gestartet. Eigentlicher Anlass waren die von Markus B. gestifteten Modelle für unsere Jugendlichen, von denen wir 2 Modelle mit den fehlenden Komponenten bestückten. Da Stefan K. auch noch 2 Modelle für die Jugendarbeit spendete, wurden noch Lehrer-Schüleranlagen gesucht und auch gefunden. Durch den Kontakt von Manfreds Frau am Gymnasium Olpe konnten wir schon 5 Schüler am Platz begrüßen. Mit dem von Wolfgang erstellten Lehrmaterial wurde anhand eines Beamers der theoretische Teil von Manfred und Stefan übernommen und den Schülern leicht verständlich erläutert.

Danach übernahmen dann die Lehrer Hermann, Manfred, Peter und Walter den praktischen Teil. Nachdem die Fernsteuerungen verbunden, die Ruderausschläge durch Lehrer und Schülersender geprüft waren, stieg die Spannung bei Lehrern und Schülern gleichermaßen. Zur Verfügung standen verschiedene E-Segler und auch der MPX TwinStar von Walter. So konnten die Schüler jeweils bis zu 3 Akkuladungen Flugzeit verbuchen. Bei ruhiger und fachkundiger Anleitung wurden die ersten Kreise und Geradeausflüge von den Schülern absolviert. Der vorherrschende Ostwind machte die ersten Flugversuche für die Jungen nicht leichter. Die daraus entstehenden Verwirbelungen und langen Reaktionszeiten der verschiedenen Modelle, blieben dem einen oder anderen Schüler nicht verborgen. Da ein MPX EasyStar am ersten Flugtag beschädigt wurde, haben wir umgehend durch Neukauf Ersatz beschafft. Hermann wird den kaputten Flieger reparieren und somit stehen ausreichend Modelle und begeisterte Lehrer zur Fortführung dieser Aktion bereit.

Wer nun auch Lust zum Schnupperfliegen bekommen hat, wendet sich an unsere Vorstandsmitglieder und wir sehen uns dann auf unserem schönen Modellflugplatz.

05. September 2018 · Kommentare deaktiviert für 25 Jahre MSC Reichshof · Kategorien: Allgemein

 

Unsere Jubiläumsflugtage zum 25-jährigen Bestehen des MSC Reichshof e.V. fanden am 04. Und 05. August statt. Nach gründlicher Planung durch unseren Vorstand und des freiwilligen Organisationsteams, konnte schon am Donnerstag und Freitag vor dem Flugtag, der größte Teil der Arbeiten am Platz erledigt werden. So blieben am Samstag nur noch kleinere Dinge zur Organisation und als die Verkaufsstände laut Arbeitsplan besetzt waren, konnte unser Vorsitzender B. Dick die Flugtage eröffnen. Er zog ein kurzes Resümee der über 40-jährigen Geschichte zu unserem Verein. Die Mitbegründer der damaligen „Reichshofstaffel“, Stefan Klein und Wolfgang Weinert, sind heute noch aktiv dabei. Den schon anwesenden Gastpiloten aus Eckenhagen, Hohenahr, Ailertchen, Marienheide, Attendorn und Remagen dankte B. Dick für Ihre Unterstützung durch die tollen Flugmodelle und den geplanten Flugvorführungen.
Der Zuschauerandrang war auch wieder sehr groß. Bei Sonnenschein pur waren die schattigen Plätze sehr gefragt und die Kameraden im Getränkewagen gaben alles. Auch die Jungs im Grillwagen waren bei der Hitze nicht zu beneiden. Besonderer Dank geht an unserer Damen an der Kuchentheke. Schon seit Jahren unterstützen Sie den Verein mit Kuchenspenden und verkaufen ihn noch selbst. Ohne Sie wären wir um eine Attraktion ärmer!
Alle Piloten gaben Ihr Bestes und man konnte Segelflug, Schleppflug, Heli Vorführungen, Motor- und Segelkunstflug bestaunen. Da wir Sondergenehmigungen bezüglich Schallpegel, Turbinenbetrieb und Nachtflug hatten, wurde auch
in diesen Modellbereichen einiges geboten. Am Samstagabend konnten dann auch einige „Nachtflieger“ bewundert werden. Intensiv waren dann die „Fachgespräche“ unter den Piloten. Bei leckeren Grillspezialitäten und kühlen Getränken wurde noch bis weit nach Mitternacht gefeiert.

Am Sonntagmorgen wurde dann gemeinsam das Pilotenfrühstück genossen. Dies war wieder von Petra K. hergerichtet und konnte sich wirklich sehen lassen. Danke Petra.
Der Flugbetrieb am Sonntag konnte pünktlich, bei Sonnenschein und etwas weniger Seitenwind, starten. Wie am Vortag nutzten unsere Gastpiloten die verbesserten Bedingungen ausgiebig, dem staunenden Publikum die gesamte Bandbreite des Modellfluges vorzuführen.
Unser DMFV Gebietsbeauftragter, Walter Schöller, überbrachte die Glückwünsche unseres Verbands. In seiner Ansprache erläuterte er auch die vielen Probleme, mit denen der Flugmodellsport in der jüngsten Vergangenheit zu kämpfen hatte. Er verdeutlichte, das nur ein starkes Miteinander von Mitgliedern und Dachverband den Modellflug, so wie er ist, sichern kann.
Auch Bürgermeister Gennies folgte unserer Einladung und besuchte uns am Samstag zum Jubiläum.
Highlights am Sonntag waren die Flüge des turbinenbetriebenen Jetrangers und der Turbinen-Jet mit Schubvektorsteuerung. Die perfekten Vorführungen ließen die Zuschauer nur noch staunen. Alle Piloten zeigten großes Können und waren auf größtmögliche Sicherheit bedacht. So ging unser Jubiläumsflugtag am Sonntag unfallfrei und ohne große Schäden zu Ende.
Wir Danken allen, die uns bei unserem Jubiläumsflugtag unterstützt haben.

MSC Reichshof e. V.

02. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Modellflieger beim Kinderfest in Wildberg · Kategorien: Allgemein

Wie schon 2015 beteiligte sich der M.S.C. am Kinderfest in Wildberg.

Peter u. Marvin, Burkhard, Manfred, Walter, Roland sowie Peter betreuten unseren Stand.

Mehrere schöne Modelle konnten bewundert werden. Für die Kinder gab es wieder kleine Schaumstoff Gleiter die zum Teil sofort am Stand zusammengebaut wurden, wofür es den begehrten Stempel in die Teilnehmerkarte gab. Sobald die Kinder alle Stationen angelaufen und die Aufgaben bewältigt hatten, durfte am großen Glücksrad gedreht werden. Da gab es dann tolle Preise zu gewinnen und kein Kind ging ohne Gewinn nach Hause! Für Essen und Trinken war bestens gesorgt und alle Kinder und Teilnehmer des Festes konnten sich gratis satt essen,  wofür die “ Geschäftswelt“ tüchtig gespendet hatte. Wer einen Obolus entrichten wollte konnte das freiwillig tun, auch hiervon wurde reichlich Gebrauch gemacht.

Marvin und Burkhard haben einige Flugvorführungen mit kleinen u. leichten Modellen gezeigt.Interressierten am Modellflug wurde sehr gerne Auskunft über unser schönes Hobby gegeben. Hier gab es auch erstaunte Gesichter ob der vielfältigen Möglichkeiten und auch dem recht preiswerten Einstieg den der Modellflug bietet.

Ein leichter Regenschauer störte Kinder, Eltern und Organisatoren in keinster Weise.

So ging das Fest gegen 17:00 Uhr wieder mal als gelungene Veranstaltung für die Kinder zu Ende. Bei den Organisatoren und den Kindern gab es nur zufriedene Gesichter und man bedankte sich noch einmal beim M.S.C. für die Unterstützung.

 

 

02. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Wandertag am 16.09.2017 · Kategorien: Allgemein

Wanderung zum Aussichtsturm in Heid am 16.09. Es beteiligten sich leider nur 10 Personen an der Wanderung. Kurz nach 14:00 Uhr ging es vorbei am Dreiländer Eck hinunter ins Tal Richtung Heid. Ein leichter Regenschauer konnte den 10 unentwegten nichts anhaben, so das wir gegen 15:00 Uhr am Turm ankamen. Roland und Max hatten das “ Essen auf Rädern “ schon vor Ort und winkten uns aus schwindelerregenden 8 Metern Höhe zu. Nachdem der Turm von allen Beteiligten erklommen wurde und die tolle Aussicht für die “ Strapazen “ voll entschädigte, konnte sich bei Kaffee und Kuchen für den Rückmarsch gestärkt werden.

Zurück am Platz wurden wir von schönstem Sonnenschein empfangen. Wieder von Hunger und Durst geplagt haben wir sogleich mit dem Grillen begonnen. Auch das eine oder andere Getränk wurde zu sich genommen und irgendwann ging auch dieser schöne Tag zu Ende, denn das Kinderfest am Sonntag stand auch noch auf dem Programm.

06. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert für Segelflugwettbewerb am 09. & 10.07.2016 · Kategorien: Allgemein

Unser vereinsinterner Segelflugwettbewerb findet am Sa. 09. u.So. 10.Juli statt. Dabei soll der Samstag zum Training genutzt werden. Am Sonntag gehts dann um Pokale oder andere Preise. Ein Wertungsflug soll aus 200 Sek. Segelflug, einer Kunstflugfigur und einer Landewertung bestehen. Gestartet wird im Seglerschlepp oder im Elektroflug.

Zuschauer sind herzlich willkommen!

Bei schlechter Witterung werden wir einen Ausweichtermin suchen

15. August 2015 · Kommentare deaktiviert für Erfolgreicher Flugtag 2015 – Vielen Dank! · Kategorien: Allgemein

Der Flugtag 2015 des MSC Reichshof e.V. war wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern für das wirklich große Interesse an unsererm Hobby. Ein besonderer Dank gilt natürlich den teils von weither angereisten Gastpiloten, die uns mit ihren spektakulären Modellen und Shows wirklich super unterstützt haben. Bilder des Flugtages 2015 folgen! Hier vorab einige erste Impressionen…

MSC 2015 Hauptseite